INGRID RIEDL

ZEICHNUNGEN

„alte Quitte“ (2016), 

Graphit/Papier, 52 x 38 cm 

„die Starke“ (2015), 

Graphit/Papier, 53 x 38,5 cm 

Meine Arbeiten gründen auf der Wahrnehmung 

von real Existierendem, sind aber keine Abbilder, 

sondern lassen der Wirklichkeit ihr Geheimnis.

„der Kräftige“ (2015), 

Graphit/Papier, 53 x 39 cm 

„miteinander“ (2016), 

Graphit/Papier, 42 x 19 cm 

„HerzBlutBuche“ (2015), Graphit/Papier, 30 x 40 cm 

Aus der Serie „Gesichtslandschaften“

„verborgen“ (2013), 

Graphit/Papier, 31 x 31 cm 

„verewigt“ (2012), 

Graphit/Papier, 30,5 x 31,5 cm 

„vergeben“ (2012), 

Graphit/Papier, 32 x 32 cm 

„verloren“ (2012), 

Graphit/Öl/Papier, 31 x 31 cm 

„verzaubert“ (2012), 

Graphit/Öl/Papier, 31 x 31 cm 

„Der letzte Umzug“, 

Installation in der alten Mälzerei in Weißenohe (2014)

nach oben