INGRID RIEDL

AKTUELLE AUSSTELLUNGEN UND

AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN

„Baumflüstern“

Malerei und Zeichnungen im Kultursaal Rathaus Stein

Hauptstr. 56, 90547 Stein

www.stadt-stein.de

geöffnet Mo – Fr von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 Mo 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ausstellungsdauer 16. Februar bis 10. Mai 2019

​

Werkschau der Gruppe Plus

Kulturladen Schloss Almoshof

Almoshofer Hauptstr. 49 – 53, 90427 Nürnberg

www.kuf-kultur.de/almoshof

geöffnet Mo – Fr von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr 

und 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

sowie So von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ausstellungsdauer 17. März bis 28. April 2019

​

Ausstellung in der Kunstgalerie Hertrich

Schiffstr. 9, 91056 Erlangen

www.h2-galerie.de

vom 1. September bis 13. Oktober 2019

Vernissage am 1. September um 18 Uhr

​

„Flüsternde Farben im Kopf“

Künstlerische Auseinandersetzungen mit Demenz

Ursula Hofmann-Wörner, Lena Miller, Ingrid Riedl

Kreuz&Quer Haus der Kirche am Bohlenplatz 1 in Erlangen

www.kreuz-und-quer.church

Vernissage am 19. September um 18 Uhr

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

KATALOG

Ingrid Ried | Malerei und Zeichnung (2017)

88 Seiten, Farbe, 21 x 21 cm

15,00 Euro

​

Erhältlich bei:

Atelier Ingrid Riedl, Auf AEG

Muggenhofer Str. 141, 90429 Nürnberg

+049(0)174-4930659

E-Mail: ingrid-riedl@t-online.de

​

Bücherstube Zirndorf

Nürnberger Str. 32B, 90513 Zirndorf

+049(0)911-9606191

E-Mail: info@buecherstube-zirndorf.de

www.buecherstube.de

„Ernster und tiefer berührte mich der Anblick der Bäume“, schreibt der junge Hermann Hesse zu Beginn seiner bezaubernden Erzählung „Peter Camenzind“. Er „sah jeden von ihnen sein abgesondertes Leben führen, seine besondere Form und Krone bilden und seinen eigenartigen Schatten werfen“. Diese Bäume waren „Einsiedler und Kämpfer“, die einen „stillen, zähen Kampf um Bestand und Wachstum, mit Wind, Wetter und Gestein“ führten und die „Scheu und Ehrfurcht“ im Herzen des Peter Camenzind erweckten.

​

An diese Zeilen und an zahllose andere Geschichten, die seit der mythischen Weltesche Yggdrasil rund um das Wunderwesen Baum gewachsen sind, wird erinnert, wer die Zeichnungen Ingrid Riedls betrachtet. Knorrig stellen sich „die Starke“ und „der Kräftige“ in den Weg. Es sind alte, uralte Einzelgänger wie die „HerzBlutBuche“, die es aufgegeben hat, himmelwärts zu streben, und nun ihre kräftigen Äste den Erdlinien entlang ausbreitet.

​

In weichen Graphit-Linien und sanft stufenden Schattierungen bringt Ingrid Riedl diese, ihre Bäume auf das Papier. Und es sind keine Phantasiegebilde, sondern tatsächlich Abbilder, Nachbilder, Sinnbilder von ganz realen Bäumen. Doch trotz der subtilen, bis an die Grenze zum Transzendenten reichenden Strichführung strahlt jeder dieser Bäume mit seinen prägnanten Formen eine enorme Vitalität aus.

                                                                                                  

Michael Becker    

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

PRESSE

Erlanger Nachrichten 25.3.2015

Erlanger Nachrichten 3.5.2016

nach oben